Ubi Fail

by

Manchmal ist ein "Epic Fail" einfach nicht genug

Es ist nun schon gut eine Woche her, als Ubisofts DRM System zeigt, was es kann: Raubkopierer vom spielen abhalten. Dass man für so einen großen Erfolg auch Opfer bringen muss ist selbstverständlich. Da macht es nichts, dass auch sehr viele ehrliche Käufer ihr Spiel wegen Serverausfällen nicht mehr spielen konnten. Konkrete Zahlen gibt es keine. Ubisoft selbst spricht von 5% Spielern, die Probleme hatten, jedoch ist das Wort des Publishers bei so einem Debakel wohl nicht viel wert. Auch über die Ursache lässt sich streiten. Ubisoft selbst spricht von Hackern, nachdem sie noch kurz zuvor einen zu hohen Andrang vermutet hatten.

Mittlerweile hat sich die Lage etwas beruhigt. Die meisten Spieler kommen derzeit ins Spiel, andere haben es aufegeben und ihr Spiel einfach zurückgegeben. Die meisten Filialen von Händlern wie Saturn oder Media Markt sind so kulant und nehmen Assassin’s Creed 2 zurück. Auch der bekannte Onlinehändler Amazon hat beschlossen geöffnete Exemplare des Spiels wieder zurückzunehmen.

Sind womöglich so viele Exemplare zurückgegangen, dass die Server nicht mehr überlastet sind? Dies wird wohl für immer ein Rätsel bleiben.

Bisher gab es auch keine Sperrungen der Seriennummern, weshalb einige Leute begonnen haben das Spiel zu kaufen, zu aktivieren und danach wieder zurückzubringen. Eine Gratisrunde Assassin’s Creed 2.

Auch hat Ubisoft mittlerweile eine Entschädigung angekündigt, welche man den Spielern zukommen lassen will und die speziell auf jeden User individuell zurechtgeschnitten sein soll. Was es sein wird ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt. Und auch, wie Ubisoft herausfindet, wer Serverprobleme hatte und das Spiel nicht spielen konnte. Einige User bekamen eine E-Mail, andere nicht.

Derzeit bleibt Ubisoft auch hartnäckig, was den Kopierschutz angeht. Bisher gab es keine Ankündigung bezüglich eines Offlinemodus oder gar eines entfernen dieses Kopierschutzes. Die Beschwerden, welche tagtäglich in den offiziellen Foren gepostet werden, werden von Ubisoft zum Großteil ignoriert. User, welche in irgendeiner Weise zum Boykott aufrufen oder Petitionen starten werden direkt gebannt. Besonders beliebt ist im Ubisoftforum bei den Mods dabei auch folgendes GIF, mit welchem ich diesen Beitrag abschließen werde. Hier haben die netten Damen und Herren keinen Einfluss und auch im Rest des nicht zu Ubisoft gehörigen Bereiches zerreisst man sich eher die Mäuler über den Publisher, als auf deren Wünsche ruhig zu bleiben einzugehen:

Eine sehr passende Satire

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten to “Ubi Fail”

  1. Joch111 Says:

    Das kann ich nur bestätigen. Ist ja nun schon etwas her aber alles wird auf die ehrlichen Käufer abgelegt nach dem Motto „Hier schaut mal ob es geht, wenn nicht uns egal wir haben euer Geld“

  2. Bogy's Blog » Blog Archiv » Partnerschaft mit pcgamersblog Says:

    […] “Es ist nun schon gut eine Woche her, als Ubisofts DRM System zeigt, was es kann: Raubkopierer vom spielen abhalten. Dass man für so einen großen Erfolg auch Opfer bringen muss ist selbstverständlich. Da macht es nichts, dass auch sehr viele ehrliche Käufer ihr Spiel wegen Serverausfällen nicht mehr spielen konnten. Konkrete Zahlen gibt es keine. Ubisoft selbst spricht von 5% Spielern, die Probleme hatten, jedoch ist das Wort des Publishers bei so einem Debakel wohl nicht viel wert. Auch über die Ursache lässt sich streiten. Ubisoft selbst spricht von Hackern, nachdem sie noch kurz zuvor einen zu hohen Andrang vermutet hatten.”—-> Hier klicken zum Weiterlesen…. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: